Nomo Online News

Dienstag, 19.Juni 2012 - 16:34 Uhr | Kategorie Regionales

Krankenhaus: Demo am Mittwoch

Krank

Titelbild: Wohin geht die Reise für das Krankenhaus Norderney?

(der) – Die Mitarbeiter des Norderneyer Krankenhauses wollen ihrer Stimme Gehör verschaffen. Am Mittwoch ist eine Demonstration geplant. Damit will die Belegschaft des Norderneyer Krankenhauses ein Zeichen setzen und die Öffentlichkeit auf die brisante Lage des Krankenhauses aufmerksam machen. Auch Mitarbeiter des Pflegeheimes Inselfrieden wollen für das Krankenhaus auf die Straße gehen. Möglicherweise wird sogar der NDR bei der Demo anwesend sein, heißt es aus Kreisen der Mitarbeiterschaft.

Rund 70 Arbeitsplätze bietet das kleine Norderneyer Krankenhaus. Seit Jahren ist das Haus in seiner Existenz bedroht. Unter anderem wegen der schlechteren Ertragslage als Folge der Gesundheitsreform.

Im Mai sollte ein Runder Tisch beim Landkreis Aurich mit Vertretern des Landkreises, der Stadt, der Krankenkassen, des niedersächsischen Sozialministeriums und der Geschäftsführung des Norderneyer Krankenhauses stattfinden, um die mögliche Marschrichtung für die Rettung des Krankenhauses oder eine haltbare Struktur festzulegen. Diese Runde wurde zunächst auf Ende Juni und nun zuletzt auf Mitte Juli verschoben. Voraussichtlich am 12. Juli sollen die Verhandlungen nun stattfinden. Die Zeit läuft derweil langsam ab. Für dieses Jahr wird bereits ein Fehlbetrag von 800.000 Euro oder mehr erwartet.

Mit der Demonstration hoffen die Mitarbeiter, auch über die Insel hinaus Aufmerksamkeit zu erzeugen. Bei Bedarf soll die Demo künftig an jedem Mittwoch stattfinden, so eine Mitarbeiterin des Krankenhauses.
Treffpunkt ist am Mittwoch um 11 Uhr am Haus Schiffahrt.

Krankenhaus: Demo am Mittwoch, 3.9 out of 5 based on 12 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.9/5 (12 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz