Nomo Online News

Mittwoch, 05.September 2012 - 11:00 Uhr | Kategorie Regionales

„Jedes Kind fühlt sich für sein Gemüse selbst verantwortlich“

Kinder_kochen01

Titelbild: Nach dem aufregenden Kochen speisen alle gemeinsam in der „Kleinen Robbe“. Fotos: Rass

(war) – Das war einmal ein ganz besonderes Angebot im Kinderspielhaus „Kleine Robbe“, am Weststrand: An einem Mittwochmorgen im August konnten von 10 bis 13 Uhr 18 Kinder und sechs Erwachsene zusammen lecker kochen. Zu Besuch war Michael König aus München mit seiner Familie. Er ist Autor des Buches „Kinderteller – Leckere Kochrezepte für Kinder“.

Davon konnten sich die Kinder in der „Kleinen Robbe“ selbst überzeugen. Drei Rezepte aus dem Buch sollten von allen gemeinsam nachgekocht werden. Doch zunächst gab es den traditionellen Stuhlkreis, in dessen Mitte auf einem Tisch Michael König verschiedene Gemüse- und Obstsorten drapierte. Sie sollten von den Kindern erraten werden: Ein riesiger Knollensellerie, Blattpetersilie, Zucchini, Möhren, Zwiebeln, Salatgurken, Bananen und Mangos. Die meisten Sorten erkannten die Kinder auf Anhieb, doch beim Knollensellerie und beim Mango kamen schon fragende Gesichter auf. Die Kinder hatten Gelegenheit zu eingehender Betrachtung, während König die Vorzüge dieses Gemüses beziehungsweise des Obstes aufzählte.

Klein und groß begaben sich daraufhin in die Küche der „Kleinen Robbe“. Aufgeteilt in drei Teams schnippelten und raspelten sie, was das Zeug hielt. „Jedes Kind fühlt sich für sein Gemüse, was es bearbeiten soll, selbst verantwortlich“, erklärt König, wie die jungen Köche ihre Aufgaben verantwortungsvoll meisterten. Am Herd wurde fleißig gewürzt, gerührt und gestaunt. Die Vorspeise bildete eine Gurkensuppe, das Hauptgericht eine Gemüselasagne und ein Bananen-Mango-Quark gab es als Nachtisch. 

Als das Menü angerichtet war, aßen alle gemeinsam im Gruppenraum der „Kleinen Robbe“. Einigen Kindern schmeckte es so gut, dass sie mehrfach Nachschlag forderten. Eigentlich kein Wunder, denn Michael König ist durch eine harte Schule gegangen: die Gerichte des passionierten Kochs mussten nicht nur den Test bei seinen eigenen drei Kindern bestehen, sondern auch die kleinen Besucher des Münchner Kindergartens überzeugen, in dem er regelmäßig Kochdienst hat. In sein Buch sind dann wirklich nur die Gerichte gekommen, die voll überzeugt haben. Der „Kinderteller“ bietet für jeden Geschmack und für jede Jahreszeit etwas.

Das Kochbuch enthält sowohl bekannte Kinderspeisen wie Gemüsesuppe, Fischstäbchen und Milchreis als auch neue Rezeptideen, zum Beispiel „Spanische Kindergartensuppe“, „Erbsenkuchen“ und „Himmel-und-Erde-Pudding“. Auf 160 Seiten stellt König mit über 100 Farbfotografien 72 Rezepte vor. Die Rezepte sind in kleinen Arbeitsschritten beschrieben und lassen sich auch im alltäglichen Familientrubel schnell und unkompliziert zubereiten. Die Klappenbroschüre ist in zweiter Auflage im Olivia Verlag erschienen und kostet 14,90 Euro.

„Jedes Kind fühlt sich für sein Gemüse selbst verantwortlich“, 4.0 out of 5 based on 6 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/5 (6 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz