Nomo Online News

Sonntag, 22.Mai 2016 - 15:57 Uhr | Kategorie Sport

Heimsieg für den TuS

Gegen den TuS Weene, der um Kampf um den Aufstieg unbedingt einen Sieg brauchte, gewannen die Norderneyer Fußball-Herren im Heimspiel am Samstag mit 2:1. Anders als zum Pokalfinale in der Vorwoche zeigte sich am Sportplatz an der Mühle wieder ein gewohntes Bild: 50 Zuschauer und lediglich zwölf Spieler im Kader der Norderneyer. Dankenswerterweise half Nils Visser den TuS-Kickern aus, damit überhaupt ein Auswechselspieler zur Verfügung stehen konnte.

Dennoch zeigten die Norderneyer in der Halbzeit eine ordentliche Leistung. Besonders die taktische Umstellung mit Andy Angelli als Abwehrchef trug Früchte. Nach einem Solo von Vinni de Luca über die Außenbahn staubte Jannes Hollbach zur verdienten 1:0 Führung für den TuS ab (15.). Immer wieder kam der TuS offensiv in aussichtsreiche Positionen.

Ein abgefälschter Freistoß von Deniz Cömertpay sprang an den Pfosten (25.). Auf der Gegenseite ließ die neuformierte Defensive lediglich zwei Chancen des Gegners zu, die beide am Tor vorbeigingen (21., 33.). In der zweiten Halbzeit warf Weene noch einmal alles nach vorne. Nach einer Glanzparade von Renke Fischer (52.) und ein Kopfball in Folge der nachfolgenden Ecke (53.) waren die größten Chancen der Gäste.

Ein Freistoß durch die Mauer von Dorow brachte schließlich den ersehnten Ausgleich für den Tabellendritten (60.). Im Gegenzug klärte ein Verteidiger einen Versuch von Jannes Hollbach auf der Torlinie, nachdem der TuS-Stürmer den gegnerischen Torwart schon umspielt hatte. Den Siegtreffer brachte letztlich ein Freistoß von Deniz Cömertpay aus dem Halbfeld, der unter der Irritation des Weener Schlussmanns Tattje den Weg ins Tor fand (70.). Insgesamt feierten die Norderneyer einen verdienten Heimsieg, die insbesondere in der ersten Halbzeit überzeugten. Die Partie am darauffolgenden Sonntag gegen den SV Wallinghausen musste der TuS angesichts lediglich neun einsatzfähiger Spieler absagen. Alle Versuche, Aushilfen oder Legionäre für die zahlreichen Nachholpartien zu gewinnen, scheiterten. Am Mittwoch reist der TuS zum Auswärtsspiel nach Ihlow. Dort kämpft der Gastgeber noch um den Klassenerhalt. Das letzte Heimspiel findet dann am Freitag auf der Insel gegen den TuS Westerende statt. Es spielten: Fischer, Angelli, Harms, Eschweiler, Cömertpay (82. Visser), Mares, de Luca, Schoon, Engelkes, Akay, Hollbach.

Heimsieg für den TuS, 5.0 out of 5 based on 1 rating
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (1 abgegebene Stimme)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz