Nomo Online News

Mittwoch, 27.Dezember 2017 - 09:00 Uhr | Kategorie Allgemein, Regionales

Freitagabend nach Norderney

(ape) – Mitte Oktober diesen Jahres gab die Reederei Norden-Frisia bekannt, dass die Spätfähren an den Freitagen im Winterfahrplan gestrichen werden.

Als Grund gab das Unternehmen den hohen Kostenaufwand und erhöhten Personalbedarf für die Spätfähren am Freitag vom Festland auf die Insel und umgekehrt an. Die Reederei hatte in der Vergangenheit wegen der fallenden Nutzerzahlen bereits die kleineren Fähren Frisia X un XI eingesetzt.

Nun hat der Unternehmens- vorstand neu entschieden und belässt die letzte Überfahrt am Freitag von Norddeich nach Norderney um 20.30 Uhr für die Wintermonate im Fahrplan. Nur die Überfahrt von der Insel zum Festland wird gestrichen. Dies gilt ab sofort bis Ende Februar 2018. „Die wirtschaftlichen Zahlen geben das eigentlich nicht her. Es ist eher ein Servicegedanke“, kommentierte Reedereisprecher Fred Meyer die Entscheidung. Es gehe in diesem Fall der Reederei darum, Gästen und Norderneyern die Möglichkeit zu geben, am späten Freitagabend noch auf die Insel zu kommen.

Das dürfte vor allem die Pendler freuen, die am Festland arbeiten und zum Wochenende zur Familie auf die Insel fahren. Der Bustransfer von den Frisia-Parkplätzen zum Anleger steht für diese Überfahrt allerdings nicht mehr zur Verfügung.

„Wir prüfen noch diesen Winter und schauen uns dann die Zahlen nochmal an“, berichtete Meyer. Im nächsten Jahr werde die Reederei einen Einsatz der Spätfähren für den Winter neu entscheiden.

 

Freitagabend nach Norderney, 5.0 out of 5 based on 9 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (9 abgegebene Stimmen)