Nomo Online News

Montag, 02.Januar 2017 - 15:17 Uhr | Kategorie Aktuelles, Allgemein, Politik, Regionales

Das war 2016 – Jahresrückblick

(ape) – Viele gravierende Ereignisse gab es 2016 auf der großen Bühne der Weltpolitik. In Deutschland und Europa ging es um die Fragen der Flüchtlingspolitik und Großbritannien entschied sich zum Austritt aus der Europäischen Union. Donald Trump wurde zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt.

Auch auf der Insel gab es außer dem Alltäglichen die großen Sorgen und Aufreger. Neben der Abstimmung zur Regelung der Schulferien, der Streichung des Verwandtenrabattes bei der Reederei zu Beginn des Jahres nahm vor allem die Rettung des Altenpflegeheims Inselfrieden nach der Insolvenz nicht nur zeitlich, sondern auch kräftemäßig eine herausragende Stellung ein.

Das Wahljahr 2016 brachte auch Norderney politisch auf neue Gleise. Im Herbst zog die FDP gleich mit vier statt mit einem Kandidaten in den Stadtrat ein. Damit veränderten sich auch die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat und seinen Ausschüssen. Nach der Wahl und mit dem Beginn der Nachsaison traten verstärkt die Bauthemen in den Vordergrund der Berichterstattung.

Das Marienheim, das neue Hafenterminal, das Personalwohnungsprojekt am Wasserturm, der Kindergartenanbau, der Rosengarten, Kinderspielplatz und das Kap waren nur einige Punkte auf der Aufgabenliste der Stadt. Während es um das 5-Sterne-Hotel-Projekt am Kurplatz zuletzt ruhiger wurde.

JANUAR

  • Die Reederei Norden Frisia sorgt mit der Bekanntgabe der Fahrpreiserhöhungen und dem Wegfall des Verwandtentarifs für Diskussion. Gleichzeitig investiert die Reederei in den Bau der Frisia III.
  • In der Nacht vom 14. auf den 15. Januar beschmieren Unbekannte etliche Häuser im Innenstadtbereich mit Farbe. Die Täter bleiben unbekannt.
  • Nach langen Diskussionen und einer angesetzten Stichwahl zur Norderneyer Ferienregelung kommt es zu einem Patt. Man einigt sich auf eine rotierende Regelung.
  • Die Aufforstung des kleinen Kiefernwäldchens an der Wetterwarte beginnt.
  • Mit der Stellenstreichung bei der evangelischen Kirche von Jugenddiakonin Annika Schulze ist der Fortbestand der Ferienbetreuung unklar.

FEBRUAR

  • Die Diskussion um den Verwandtenrabatt der Reederei schafft es in den Stadtrat.
  • Der Verwaltungsausschuss des Norderneyer Stadtrates hat den Durchführungsvertrag für das Marienheim beschlossen. Dort soll eine Seniorenresidenz mit Tagespflege entstehen.
  • Der geplante Neubau des Ausflugslokal Oase mit einem Aussichtsturm ist vom Tisch, weil das Gebäude nur im Bestand saniert werden darf.

März

  • Die Kurverwaltung gibt die Übernachtungszahlen von 2015 bekannt. Registriert wurden mehr als 3,5 Millionen.
  • Die Kurverwaltung stellt einen fünfstelligen Fehlbetrag fest.

April

  • Aufgrund vieler Beschwerden plant die Kurverwaltung am Strand der Oase neben dem Nacktbadestrand auch einen Bereich für Textilbader zur Verfügung zu stellen, was bei manchen FKK-Badern auf Unverständnis stößt. Später verebbt das Thema.
  • Die Stadt schafft 15 weitere Krippenplätze im Kindergarten am Kap.
  • Trotz der starken Zunahme von Schiffsausfällen werden die Baggerarbeiten im Fahrwasser verschoben, da keine Einigung über den künftigen Streckenverlauf erzielt werden kann.
  • Die Ferienbetreuung für Norderneyer Grundschüler ist durch den Einsatz von Vertretern aus Stadtverwaltung und einer privaten Initiative aus der Norderneyer Wirtschaft vorerst gesichert.

Mai

  • Mehrere Mitarbeiter im Altenheim Inselfrieden kommen am Tag der Prüfung durch den Medizinischen Dienst nicht zur Arbeit, wodurch das Heim aufgrund der Zustände vor Ort in den Fokus der Behörden gerät.
  • Die langersehnten Baggerarbeiten im Fahrwasser werden durchgeführt.
  • Die Meierei wird neu ausgeschrieben.

Juni

  • Behörden verhängen einen Aufnahmestopp für das Altenheim. Nur Tage später stellt der Altenheimbetreiber APA GmbH einen Insolvenzantrag. Die Situation von Zustand, Pflege und Personal verschärft sich weiter. Die Heimaufsicht ordnet daraufhin eine Teilräumung an. Schwere Pflegemängel werden bekannt, der NDR berichtet. Es herrscht ein großer Mangel an Hygieneartikeln und auch die Lebensmittelversorgung ist eingeschränkt. Der Seniorenförderverein bittet die Norderneyer Bevölkerung um Unterstützung. Es gibt Tee- und Kuchenspenden. Die Sander Pflege GmbH tritt als möglicher Investor auf den Plan. Die gröbsten technischen Mängel im Haus werden beseitigt. Die Staatsanwaltschaft Aurich eröffnet ein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit den Vorfällen im Altenheim Inselfrieden.
  • Die neue Müllumladestation wird offiziell übergeben.

Juli

  • Der Spielplatz am Kap ist umgestaltet.
  • 5-Sterne-Hotel: Investoren distanzieren sich von den ursprünglich vorgelegten Plänen. Es soll keinen großen Saal mehr geben.
  • Ein herrenloser Koffer sorgt für einen Großeinsatz der Rettungsdienste.
  • Stadt kauft das Verfügungsrecht für das Altenheimgebäude für 380.000 Euro zurück. Den Betrieb übernimmt ab 1. August die Sander Pflege GmbH.
  • Die Kandidaten für die Kommunalwahl stehen fest. Der Wahlkampf beginnt.

August

  • Die Freiwillige Feuerwehr stellt Brandwachen, um den Betrieb des Altenheims weiterführen zu können. Der neue Betreiber Gunnar Sander stellt sich vor.
  • Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel ernennt das Nationalparkhauses Watt Welten zum Nationalpark- und Weltnaturerbe-Besucherzentrum.
  • Die Kooperative Gesamtschule wird zur Fairtrade-Schule.
  • Der neue Kinderkurdirektor Anneus tritt sein Amt an.
  • Der ehemalige Krankenhaus-Geschäftsführer steht wegen Abrechnungsbetrug vor Gericht und wird freigesprochen.

September

  • Die Stadt schließt mit der Sander Pflege GmbH einen Kooperationsvertrag.
  • Die Kooperative Gesamtschule feiert ihr 25-Jähriges.
  • Das Bauverbot für die Bunkergrundstücke bleibt bestehen.
  • Norderney wählt den neuen Stadtrat. Im Ergebnis verteilen sich die Sitze so: SPD 5, CDU 3, Die Grünen 2, FDP 4 und Freie Wähler 2.
  • Das Jugendcafé der Stadt Norderney ist fertig.

Oktober

  • Die Heimaufsicht hebt die Auflagen für das Altenheim auf.
  • Der Bau des Personalhauses des Staatsbades am Wasserturm beginnt.
  • Das neue Fahrwasser ist offiziell.
  • Der Umbau des ehemaligen Marienheims soll beginnen.
  • Es kommt zu einem Großfeuer in der Bootshalle.
  • Es gibt Unstimmigkeiten bei der Einführung des neuen Cardsystems zwischen Kurverwaltung und Reederei.

NOVEMBER

  • Der Anbau am Kindergarten beginnt.
  • Der neue Rat konstituiert sich.
  • Boßelvereinigung: Putz Hum ist Herbstmeister.
  • Frisia V wird verschrottet.

DEZEMBER

  • Das Badehaus wird umfangreich renoviert.
  • Der Umbau des Busbahnhofs Rosengarten ist abgeschlossen.
  • Die Feuerwehr wählt im zweiten Anlauf den Stadtbrandmeister.

 

Das war 2016 - Jahresrückblick, 4.0 out of 5 based on 1 rating
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/5 (1 abgegebene Stimme)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz