Nomo Online News

Freitag, 17.Februar 2017 - 05:00 Uhr | Kategorie Aktuelles, Regionales, Sport

Extremsport im Wattenmeer

(syk) – Nach einem Jahr Pause findet in diesem Jahr wieder das Inselschwimmen statt. Als Termin wurde von den Veranstaltern der 23. Juli festgelegt. „Die Veranstaltung ist eine logistische Herausforderung. Es sind viele Dinge zu bedenken“, erklärt DLRG-Vorsitzender Norbert Harm den Aufwand. Rund 150 Helfer werden im Einsatz sein. „Das Inselschwimmen ist die größte Veranstaltung in der Nordsee in Deutschland“, hebt Harm hervor. Der organisatorische Aufwand sei enorm. Insgesamt müssen acht Genehmigungen beantragt werden, ergänzt der Vorsitzende. Die DLRG Norderney ist neben der Eventagentur König Marketing (KEM) Hauptveranstalter des Inselschwimmens. Diese ist für die Organisation, den Ablauf und die Sicherheit verantwortlich, KEM für das Marketing, so Harm.
Gestartet wird am Wettkampftag um 11.30 Uhr in Hilgenriedersiel, das liegt rund elf Kilometer östlich von Norddeich Mole. Von der Startlinie bis zum Ziel im Surferhafen Norderney liegen 8,2 Kilometer. Die Strecke führt durch das Wattenmeer und ist selbst für Triathleten und Extremsportler eine Herausforderung. Beim Inselschwimmen müssen sich die Teilnehmer mit den Naturgewalten Wind, Wellen, Strömung und der Temperatur der Nordsee auseinandersetzen und nicht nur ein gefliestes Becken auf- und abschwimmen.
Die besten Athleten benötigen dafür nicht einmal eineinhalb Stunden. Den Rekord hat der Holländer Rob Fokkinga inne, der 2013 nur eine Stunde und 13 Minuten benötigte.
Immer an der Seite der Schwimmer werden etwa 30 Boote der DLRG sein, so Harm. Für die maximal 300 Schwimmer aus ganz Deutschland wird der Weg mithilfe von Booten rechts und Kanuten links gewiesen. So können sich die Sportler orientieren, erklärt Harm. Nach zweieinhalb Stunden ist die Zeit abgelaufen und die verbliebenen Schwimmer werden von den Bootsbesatzungen eingesammelt und dem Begleitschiff, der Frisia X, übergeben.
Die Sportveranstaltung wird in drei Wettkampfdisziplinen ausgetragen: Barfußschwimmer, Flossenschwimmer und Monoflossenschwimmer.

Anmeldung
Wer mitschwimmen möchte, muss schnell sein, denn nur 300 Startplätze sind zu vergeben.Auf der Internet-
seite windsportswear-inselschwimmen.de wird das Anmeldeformular am Sonntag, 26. Februar um 20 Uhr freigeschaltet. Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro. Eine Nachmeldung ist bis Sonntag, 16. Juli möglich, sollten noch Plätze zu vergeben sein. Darauf sollte man sich aber nicht verlassen, denn erfahrungsgemäß sind die 300 Startplätze innerhalb weniger Minuten vergeben.

Begleitschiff für Zuschauer
Für Bekannte, Freunde und Angehörige sowie Interessierte wird es auch in diesem Jahr ein Begleitboot geben. Die Frisia X legt am Veranstaltungstag um 10.30 Uhr von Norderney ab.
Der Fahrpreis für Erwachsene beträgt 13 Euro, für sechs- bis dreizehnjährige Kinder 6,50 Euro. Der Kartenverkauf ist vom 13. bis 22. Juli
im Haus Schiffahrt und am 23. Juli etwa eine halbe Stunde vor Abfahrt, an der Fährbrücke I auf Norderney.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 abgegebene Stimmen)

Marktplatz Norderney

Zum Marktplatz